e

nichts

Ihre Spende an den Verein

Amount:


Flächenprüfung in Schlitz

01.03.2014

 

Zur Frühjahrsprüfung Fläche starteten neben unseren eigenen Hundeführern auch Teilnehmer der BRH RHS Rhein-Main und Am Rothaarsteig.

Bei milden Temperaturen stellten sich alle Teams der Prüfung in einem anspruchsvollen Gelände, das Hund und Hundeführer forderte.

Wir freuen uns sehr, folgenden Teams zu ihren bestandenen Wiederholungsprüfungen gratulieren zu können:

BRH RHS Fulda
Brigitte Rockel mit Floyd
Peter Laufer mit Charly
Christiane Kerscher mit Bona

BRH RHS Am Rothaarsteig
Michael Ruhs mit Fenja

BRH RHS Rhein-Main
Petra Hahn mit Thila
Manuela Fuhr mit Amy

 
Bedanken möchten wir uns auch bei Leistungsrichter Volker Marx für das faire Richten.

Und: ohne Helfer geht gar nichts!

Vielen Dank  für euren Einsatz bei der Organisation und Durchführung der Prüfung.

 


 

Flächen-Workshop in Hünxe

21. - 23.02.2014

 

Der erste Flächen-Workshop in diesem Jahr startete mit dem Thema "Lenken versus Führen".

 

Diesmal waren neben Brigitte Rockel, die als Mitarbeiterin auf dem Workshop eine Station betreute, Jörg Wischnewski, Ina Rehberger und Sandra Lauber dabei.

 

Im Theorieteil wurde das Thema vorgestellt und an zwei Tagen an verschiedenen Stationen am

 

  • Führen
  • Rückwärtsaufbau
  • Schwedisches Modell (Revier)
  • Schicken auf Zielobjekte
  • Stoppen

und noch an vielem mehr gearbeitet.

 

Auch diesmal gab es wieder viel Input und neue Übungen, die wir für das Training zu Hause mitnehmen konnten.

 

Der Spaß und die Gemeinschaft mit den Ausbildern und Teilnehmern aus ganz Deutschland kam ebenfalls nicht zu kurz und so hatten wir ein tolles Wochenende!

 


 

Unsere Staffel bei Martin Rütter in Fulda.

17.02.2014

 

Mit einem Infostand waren wir bei Martin Rütters Show "Der tut nix" in der Esperantohalle in Fulda vertreten. Wir hatten so die Möglichkeit über unsere ehrenamtliche Arbeit und den kommenden Schnupperkurs zu informieren.



Wir bedanken uns ganz herzlich bei Martin Rütter für diese schöne Gelegenheit, unsere Staffel einem breiten Publikum zu präsentieren!

 


 

Daniela Rankl bildet Ihren Hund im Mantrailing aus

11.02.2014

 

 Daniela Rankl wird nun Ihren Hund Cuba zum Mantrailer (Personenspürhund) ausbilden.

 

IMG 0803

 

 

Cuba und seine Hundeführerin sind mit Eifer dabei und machen große Fortschritte. Wir wünschen weiterhin viel Spaß und Erfolg auf dem Weg zum geprüften Rettungshundeteam.

 


 

ZF 1 - Zugführerzertifizierung

08.- 10.02.2014

Seit vergangenem Wochenende haben wir eine weitere Einsatzassistentin im Team!


Nach bestandenem Eingangstest wurden die Teilnehmer unter anderem in Gruppenarbeiten geschult in den Themen
 

  • Einsatzablauf und -durchführung
  • Dokumentation
  • Anforderungen Zugführer / Hundeführer
  • Geländeermittlung und -einteilung
  • Lagebeurteilung
  • Stress im Einsatz


Wir gratulieren Nicole Möller ganz herzlich zur Einsatzassistentin und freuen uns auf die kompetente Unterstützung im Einsatz.


 

Ben und Rumpelstilzchen in der Ausbildung

03.02.2014

 

Im  November haben zwei weitere zukünftige Rettungshundeteams ihre Ausbildung in der Fläche begonnen.

 

Marie Orlob mit Labrador Retriever Ben

 

 

sowie Daniel Reum und Angelique Tschuck mit Riesenschnauzer Rumpelstilzchen.

 

 

 

Beide Junghunde und ihre Hundeführer sind mit Eifer dabei und machen große Fortschritte. Wir wünschen weiterhin viel Spaß und Erfolg auf dem Weg zum geprüften Rettungshundeteam.

 


 

Cuba als Mantrailer in der Ausbildung

26.01.2014

 

 

Stefan Rankl der auch als Rettungsassistent arbeitet, wird nun seinen Hund Cuba, als Mantrailer (Personenspürhund) ausbilden.

 

Der Unterschied zwischen einem Mantrailer und anderen Suchhunden besteht darin, dass der Mantrailer bei der Suche verschiedene menschliche Gerüche voneinander unterscheiden kann und sich trotz vieler Verleitungen ausschließlich an den Geruchsmerkmalen der gesuchten Person orientiert.

 

Cuba wird seit dem 4. Monat ausgebildet und er macht bereits große Fortschritte.

Wir wünschen dem Team viel Spaß und Erfolg in der Ausbildung.

 

 

Stefan Rankl

 


 

 

GRÜNDUNG „RETTUNGSHUNDE-EINSATZKOOPERATION OSTHESSEN“

14.01.2014

 

DRK-Rothenburgheader logo

  

PRESSEMELDUNG

 

Bellen Rettet Leben!

 

GRÜNDUNG „RETTUNGSHUNDE-EINSATZKOOPERATION OSTHESSEN“

 

Die „DRK-Rettungshundestaffel Rotenburg“ und die „BRH-Rettungshundestaffel Fulda“ haben am 13.01.2014 die „Einsatzkooperation Osthessen“ gegründet.

Ziel dieser landkreis- und organisationsübergreifenden Kooperation ist die engere Zusammenarbeit der Rettungshundestaffeln in der Region in den Bereichen Aus- und Weiterbildung und die gegenseitige Unterstützung bei Einsätzen.  

 

Die „BRH Rettungshundestaffel Fulda“ und die „DRK-Rettungshundestaffel Rotenburg“ sind die einzigen Rettungshundestaffeln in Osthessen, die in der Kooperationsliste der Hessischen Polizei geführt werden und damit für einen Einsatz alarmiert werden dürfen.

Die beiden Rettungshundestaffeln werden über die zuständigen Leitstellen der Landkreise Hersfeld-Rotenburg, Fulda und Vogelsbergkreis alarmiert.  

 

Durch die Kooperation der beiden Rettungshundestaffeln kann im Einsatzfall die verantwortliche Einsatzleitung der Polizei und Feuerwehr noch effektiver bei der Suche nach vermissten Personen unterstützt werden.

 

Ein weiteres Ziel der Kooperation ist die Aufnahme neuer Rettungshundestaffeln, sofern diese die polizeilich geforderten Voraussetzungen erfüllen.

 

Die beiden Rettungshundestaffeln verfügen zusammen über 29 qualifizierte Einsatzkräfte (Zug-/Gruppen-/Hundeführer) mit 13 geprüften Hunden für die Trümmer- und Flächensuche.

Weitere 15 Mitglieder und 18 Hunde befinden sich derzeit noch in der Ausbildung.

 

Wer Interesse an der Rettungshundearbeit in Osthessen hat findet hierzu weitere Informationen unter: www.rhs-fulda.de und www.rhs-rotenburg.de.

 

Einsatzkooperation

 

 

 


 

AZ 2 - Ausbilderzertifizierung in Hünxe

10. - 12.01.2013


Zum zweiten Teil der Ausbilderzertifizierung waren unsere Ausbildungsleiterin Brigitte Rockel und Sandra Lauber als Teilnehmerin wieder in Hünxe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 Nach Theorieeinheiten und einem spannenden Trainingstag zum Thema "Die vier Säulen" in der Rettungshundeausbildung stellten sich die zukünftigen Ausbilder aus ganz Deutschland am Sonntag einer praktischen Prüfung sowie einem abschließenden schriftlichen Test.


Bei bestandener Prüfung, geht es dann im März zum AZ 3 und der letzten Prüfung!

 


Flächenworkshop in der Lindenmühle

06. - 08.12.2013

 

Am diesjährigen Winter-Flächenworkshop nahmen unsere Hundeführer:
 
Nancy mit Kaja
Ina mit Emma
Ellen mit Madonna
sowie
Brigitte mit Floyd als Ausbilder
teil.
 

Hier konnten die Kenntnisse in der Anzeige, im Spielen sowie in der Witterungsausarbeitung durch verschiedene Übungen wie Bonushelfer und Differenzierung vertieft werden.

 

Alle Teams konnten gute Fortschritte erzielen und viele neue Ideen mit nach Hause nehmen.

 

Wir wünschen ganz viel Spaß und Erfolg bei der weiteren Ausbildung.

 


 

Neuer Einsatzleitwagen für "BRH-Rettungshundestaffel Fulda"

Am vergangenen Wochenende konnten die Mitglieder der „BRH-Rettungshundestaffel Fulda“ Ihren neuen Einsatzleitwagen in Empfang nehmen. Das Fahrzeug ELW 1 vom Typ Mercedes Sprinter ist entsprechend ausgestattet, um auch größere Einsatzlagen zu leiten.

 

 

Hierfür stehen neben zwei Funkarbeitsplätzen auch Computer mit Internetverbindung, Einsatz-/Kartensoftware, Drucker und mobiler Stromversorgung zur Verfügung. Außerdem verfügt das Fahrzeug über eine neuartige GPS/GLONASS-gestützte Ortungstechnik, mit deren Hilfe die Rettungshundeteams in Echtzeit von der Einsatzleitung beobachtet und entsprechend koordiniert werden können.

 

 

Finanziert wurde die Anschaffung des Fahrzeuges in Höhe von € 16.000,00 durch Spenden, Eigenleistung und die Unterstützung des „BRH-Bundesverband Rettungshunde“, dem die Staffel Fulda seit 2012 angehört.

 

 

Somit stehen den Mitgliedern der „BRH-Rettungshundestaffel Fulda“, neben einem Erkundungswagen, nunmehr zwei Einsatzleitwagen zur Verfügung, von denen einer im Landkreis Fulda und der andere im Vogelsbergkreis stationiert sind.

 

 

In den Haupteinsatzgebieten der Staffel, den Landkreisen Fulda, Hersfeld-Rotenburg und Vogelsberg wohnt jeweils auch ein zertifizierter Zugführer bzw. ein berechtigter Hundeführer (Bad Hersfeld) für den Erstkontakt mit der Polizei. Somit kann eine zeitnahe Kontaktaufnahme zur Einsatzleitung vor Ort gewährleistet werden.

 

 


 

Unterkategorien